News

Germanwatch: Klima-Risiko-Index 2014 (KRI)

12.11.13

Kernaussage: Honduras, Haiti, Philippinen und Pakistan am stärksten durch Wetterextreme gefährdet - Industrieländer kaum betroffen - Deutschland auf Rang 32

Zum neunten Mal hat Germanwatch einen globalen Klima-Risiko-Index veröffentlicht. Unter den von Wetterextremen am stärksten betroffenen Regionen der Erde ist kein einziges Industrieland. Anlässlich des Taifuns auf den Philippinen und der Uno-Klimakonferenz in Warschau enthält der Bericht eine verstärkte Brisanz. Insgesamt seien zwischen 1993 und 2012 weltweit über 530.000 Menschen durch insgesamt 15.000 Wetterextreme zu Tode gekommen. Die damit in Zusammenhang stehenden Verluste beziffert Germanwatch im gleichen Zeitraum auf über 2,5 Billionen US-Dollar. Die Zahlen basieren auf den NatCatSERVICE-Statistiken des internationalen Versicherers Munich Re.

Zur Studie (November 2013)