News

BP: Energy Outlook 2035

23.01.14

Kernaussage: CO2-Emissionen werden weltweit um 29 % ansteigen; erneuerbare Energien im Abseits; Erdgas wichtiger als Atomenergie

Erneuerbare Energien sollen zwar in den nächsten 21 Jahren mit einem Zubau von 6,4 % am schnellsten wachsen, vor allem in Europa. In den EU-Ländern soll der Anteil an regenerativen Energiequellen bis 2035 bei 32 % liegen. Trotzdem werden die weltweiten CO2-Emissionen bis 2035 um 29 % zunehmen, so die Prognose des Mineralölkonzerns British Petroleum (BP). Schuld daran sei vor allem die gestiegene Energienachfrage: Der Energieverbrauch soll mit 41 % laut BP sogar etwas stärker ansteigen, als von Exxon Mobil angenommen: Der Exxon-Outlook nimmt an, dass der Weltenergiehunger bis 2040 nur um 35 % steigen wird.

Zur Studie (Januar 2014)