News

Erneuerbare Energien sind Jobmotor in Deutschland - 138 Prozent Anstieg zwischen 2004 und 2011

Erneuerbare Energien schaffen sogar mehr Beschäftigung, als konventionelle Energieträger. Aktuelle Zahlen des Bundesumweltministeriums (BMU) und des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWI) belegen, dass Jobs in konventionellen Energiebereichen rücklaufig sind. Jobs im Bereich erneuerbare Energien haben Wachstumspotential. Der Bonner Wissenschaftsladen (Wila) geht auf Basis von vorhandenen Daten davon aus, dass durch erneuerbare Energien bis 2020 etwa 550.000 geschaffen werden. Weitere 250.000 könnten in den nächsten sieben Jahren durch Effizienzsteigerung entstehen. Die Heinrich-Böll-Stiftung kam in ihrer Studie "German Energy Transition" zu dem Ergebnis, dass die Energiewende die Wirtschaft Deutschlands stärkt. Viele der durch erneuerbare Energien geschaffenen Jobs könnten auch in Zukunft nicht ins Ausland outgesourct werden.

Pilotstudie: Wer schafft die Energiewende? (Wila/DBU 02/2013)

German Energy Transition (Heinrich-Böll-Stiftung 11/2012)

Energiedaten - nationale und internationale Entwicklung (BMWI, zuletzt aktualisiert 02/2013)

Studie: Erneuerbar beschäftigt in den Bundesländern! (GWS, ZSW im Auftrag von BMU 06/2012)