News

80 Faktoren bestimmen die EEG-Umlage

Laut Öko-Institut spielen 80 Einflussflaktoren bei der Höhe der EEG-Umlage eine Rolle. Die reinen Förderkosten für erneuerbare Energien machen von der jetzigen EEG-Umlage, die seit 2013 pro kWh erhoben wird, nur 2,29 Cent aus, also weniger als die Hälfte. Eine Erhöhung der CO2-Zertifikatspreise auf 70 Euro pro Tonne könne die EEG-Umlage auf Null senken, so  Felix Matthes.  Der Energieexperte vom Öko-Institut hat einen EEG-Rechner mitentwickelt, mit dem jeder die Faktoren auf die Umlage selbst ändern und die Auswirkungen nachvollziehen kann.

Zum EEG-Rechner (Öko-Institut im Auftrag von Agora-Energiewende)